Erster Zehlendorfer Gebrauchshunde-Sportverein

Welpenspielgruppe, Junghundegruppe, Agility, Obedience, THS, VPG, Fährte, Unterordnung

Service Artikel: Augen auf beim Welpenkauf

Ob vom Züchter oder aus Privathand. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich einen Welpen anschaffen möchten, erfahren Sie hier:

 

Welpen vom Züchter:

  • Kaufen Sie einen Hund nicht aus Mitleid oder spontan. Lassen Sie sich Zeit für die Auswahl eines seriösen Züchters und für den richtigen Welpen.

  • Vorsicht bei Zeitungsinseraten und Internetangeboten, wenn ein Züchter dort gleichzeitig verschiedene Hunderassen anbietet!

  • Besuchen Sie den Züchter mehrmals während der Aufzucht der Welpen. Werden Sie vom Züchter umfassend und seriös beraten?

  • Macht die Umgebung/die Zuchtanlage einen guten und gepflegten Eindruck?

  • Erkundigt sich der Züchter nach Ihren Lebensverhältnissen und den Haltungsbedingungen für den Welpen, oder interessiert er sich überhaupt nicht dafür, an wen er seinen Hund verkauft?

  • Ist der Welpe bei der Abgabe über acht Wochen alt, geimpft, entwurmt und eindeutig gekennzeichnet (Mikrochip oder Tätowierung)? Lassen Sie sich die entsprechenden Nachweise (z.B. Wurfabnahmeprotokolle) vor dem Kauf vorlegen.

  • Ist der Welpe gesund und munter und lebhaft?

  • Sind die Welpen auf Menschen geprägt, d.h. kommen sie Ihnen freudig entgegen und sind nicht scheu?

  • Können Sie die Welpen in ihrer alltäglichen Umgebung mit dem Muttertier besuchen?


    Mit freundlicher Genehmigung des VDH (www.vdh.de)

 

Welpen aus Privathand:

  • Im Prinzip gilt hier das gleiche wie oben, mit einigen Einschränkungen (z.B. wird natürlich keine Wurfabnahme bzw. Wurfkontrolle gemacht).

  • Auch eine verantwortungsvolle Privatperson wird seinen Welpen nicht an irgendwen abgeben, sondern eine liebevolle Familie suchen, die entsprechende Lebensumstände aufweist um einen Hund zu halten. Sie wird in der Regel ihr Bestes tun um den Welpen gut auf das Leben vorzubereiten (Prägung, Sozialisierung, Erziehung) und ihn bestmöglich tierärztlich versorgen (Chip, Impfung).

  • Ob der Welpe auch außerhalb der Besuchszeiten Familienanschluss hat merken Sie schnell: ist der Welpe zutraulich, neugierig, aufgeschlossen und bewegt sich in der Umgebung sicher? Dann können Sie davon ausgehen dass der Welpe diesen Ort nicht zum ersten Mal sieht und (seine) Menschen kennt.

  • Finger weg von Welpen, die in einer Scheune oder im Zwinger aufwachsen!

  • Wenn die Privatperson regelmäßig inseriert oder verschiedene Welpen anbietet: ebenfalls Finger weg! Es handelt sich dann um einen Vermehrer, der ausschließlich wirtschaftliche Interessen hat. Bitte kaufen Sie nicht aus Mitleid! Sie tun sich keinen Gefallen und schaffen damit die Voraussetzung für weiteren Nachschub!

 

zurück

             Hundesportverein in Berlin: für glückliche Hunde und Halter              
VDH - Verband für das Deutsche Hundewesen DVG - Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine FCI - Fédération Cynologique Internationale DHV - Deutscher Hundesportverband e.V.