EZGS e.V.
Erster Zehlendorfer Gebrauchshunde-Sportverein

Schutz- & Hygienekonzept des EZGS e.V. vom 03.11.2020

 Es gelten die Vorgaben des Landes Berlin gemäß der SARSCoV-2-Infektionsschutzverordnung vom 29.10.2020 

 Die gesamte Verordnung ist nachzulesen unter https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/ 

Um während der aktuellen Situation einen Trainingsbetrieb zu ermöglichen, werden für die Geltungsdauer der oben genannten Verordnung die folgenden Verhaltensregeln festgelegt. Diese orientieren sich an den spezifischen Anforderungen der Anlage und des Trainingsablaufs des EZGS.

  • Das Training ist derzeit nur für Mitglieder möglich. 
  • Das Training erfolgt einzeln oder zu zweit. Das Gruppentraining ist derzeit nicht möglich.  
  • Mitglieder, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu Covid-19-Fällen hatten, unter unspezifischen Allgemeinsymptomen oder respiratorischen Symptomen jeder Schwere leiden, sind vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen. Beim Auftreten von Symptomen während des Aufenthalts muss das Vereinsgelände umgehend verlassen werden. 
  • Das Schutz- & Hygienekonzept ist VOR dem ersten Training von jedem Mitglied zu lesen. Dies und die Verpflichtung zur Beachtung und Umsetzung ist in der ausliegenden Liste von jedem der das Gelände betritt mit Unterschrift zu bestätigen. 
  • Die Einhaltung des Schutz und Hygienekonzepts obliegt den Trainierenden & Trainern. Für etwaige Verstöße sind sie persönlich haftbar, die Haftung des Vereins geht auf die anwesende Trainierenden und Trainer über. 
  • Das Vereinshaus bleibt geschlossen. Nur der unbedingt notwendige Zutritt ist erlaubt. 
  • Der Aufenthalt von Zuschauern ist untersagt. Ausnahme bildet hier nur die begleitende Aufsichtsperson von minderjährigen Mitgliedern. 
  • Auf dem gesamten Gelände ist ein Mindestabstand von 2m jederzeit einzuhalten. 
  • Die Vereinbarung der Trainingszeiten erfolgt vorab über die Trainer-Gruppe auf WhatsApp. Hierbei ist vom jeweiligen Trainer der Name des Trainingspartners, die Anfangs- und voraussichtliche Endzeit anzugeben. 
  • Um unnötige Kontakte zu vermeiden und damit alle Mitglieder die Möglichkeit zu trainieren haben, sollen auch Zeiten außerhalb der regulären Trainingszeiten genutzt werden. Es bietet sich beispielsweise tagsüber oder die Zeiten in denen sonst Gruppen (Agility, Rally Obedience, Gäste) stattfinden würden an. 
  • Das Gelände ist während der gesamten Trainingszeit verschlossen zu halten. Der Zutritt & das Verlassen des Geländes erfolgt einzeln. Dies wird vom jeweiligen Trainer ermöglicht. 
  • Etwaige Wartezeiten sollten bspw. im Auto, bei einem Spaziergang oder auf der Terrasse unter Einhaltung von ausreichendem Abstand überbrückt werden. 
  • Um die Kontaktnachverfolgung sicherzustellen ist der Aufenthalt auf dem Gelände in der Anwesenheitsliste zu dokumentieren. Hier werden die Zeiten von Trainingsbeginn und nach Trainingsende vermerkt. 
  • Der Übungsplatz wird durch das mit „Eingang“ gekennzeichnete Tor betreten und durch das mit „Ausgang“ gekennzeichnete Tor verlassen. 
  • Im Eingangsbereich des Geländes (auf der Hundehütte) ist Handdesinfektion bereitgestellt.  Zur Desinfektion von Gegenständen, die häufig berührt werden (Toilettenschlüssel, Ordner Anwesenheit, Stifte) steht Schnelldesinfektion im Vereinshaus bereit. 
  • Es wird nur eine Toilette geöffnet. Diese ist mit Einmalhandtücher und Handdesinfektion bestückt. 
  • Jedes Mitglied desinfiziert nach jeder Benutzung die Toilette und das Waschbecken mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel (Klorix: 50 ml auf 1000 ml H2O - Einwirkzeit 15 min). 
  • Zum Ende des Trainingstages kontrolliert der letzte anwesende Trainer oder eine von ihm benannte Person die Toilette und zeichnet die Reinigung/ Desinfektion auf der aushängenden Liste ab. Hierbei werden benutzte Papierhandtücher entsorgt und der Bestand von Handtüchern, Seife & Desinfektion ggf. aufgefüllt. 
  • Alle Mitglieder führen eine Mund-Nasen-Bedeckung mit, die sie jederzeit benutzen können. Sollte eine entsprechende Bedeckung vergessen worden sein, liegen Einmalmasken im Vereinshaus bereit. 
  • Wenn Hunde aneinander geraten oder Menschen gefährdet werden, ist im Notfall auch eine Unterschreitung des Mindestabstands bzw. ein Eingreifen ohne Mund-Nasen-Bedeckung möglich. 
  • Das Schutz- & Hygienekonzept wird den Mitgliedern per Mail zugesendet und auf der Homepage http://ezgs.de/ veröffentlicht. 
  • Das Schutz- & Hygienekonzept sowie die komplette SARS-CoV-2- Infektionsschutzverordnung vom 29.10.2020 liegen im Vereinsheim aus. 
  • Aushänge zu den Abstands- und Hygieneregeln sind im Eingangsbereich und auf dem Gelände gut sichtbar angebracht.
  • Der Aufenthalt auf dem Gelände zur jahreszeitlich bedingt erforderlichen Bewirtschaftung, bspw. Laub harken oder Streuen bei Glätte, ist gestattet.